Kyiv – (Weiter-)Schreiben mit Alexander Krachtovil & Tanja Maljartschuk

29.02.2024 19:00 – 20:30

Moderation: Anna Hodel; Übersetzung: Halyna Petrosanyak. Das Gespräch wird auf Deutsch und Ukrainisch (mit Übersetzung) geführt. Anlässlich des 2. Jahrestages des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine stellen wir die Stadt Kiew in literarischen Texten für einen Abend ins Zentrum. Der Roman «Die Stadt» von Walerjan Pidmohylnyj (1901– 1937), ein Meisterwerk der ukrainischen literarischen Moderne, führt die gesellschaftlichen und sozialen Verwerfungen seiner Zeit vor Augen. Er wurde erst vor Kurzem den deutschsprachigen Leser:innen zugänglich gemacht. Davon ausgehend sprechen der Übersetzer Alexander Kratochvil und die Autorin Tanja Maljartschuk über die literarische Gestalt der ukrainischen Hauptstadt seit den 1920er Jahren, sowie über die poetische Resistenz und die Resilienz des Weiterschreibens (in Kyiv) in den 2020er Jahren.

Gespräch, Literaturhaus

Booking

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

CHF 20.00

Einzelticket reduziert

×

Einzelticket reduziert

CHF 15.00

Payment method: Kreditkarte / TWINT